waelderhof.de

| | | Copyright 2000-2015 – Alle Rechte vorbehalten

 | Home | Impressum | Kontakt |

Aktuelles 2016 - 2015 - 2014

  • 16. Oktober 2015
    Springturnier Böblingen - Gleich zwei Premieren zum Saisonabschluss

    Bereits am vergangenen Freitag waren wir mit unserer Holsteiner Jungstute
    Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) beim großen Springturnier - täglich Springprüfungen bis Kl. S - des Reitvereins Böblingen (Baden-Württemberg) zu Gast - das allererste Turnier unseres Youngsters in der Halle!

    Unsere Belclaire (Cliostro) aus unserer selbst höchst sporterfolgreichen
    Elfe VI (Caretino - Landgraf I - Romantiker) - Holsteiner Stutenstamm 8855 - wurde von ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) in einer Springpferdeprüfungen der Kl. L und erstmalig in einer Springpferdeprüfung der Kl. M vorgestellt.

    Bei ihrer Hallenpremiere zeigte sich unsere Jungstute etwas verunsichert durch die - im Gegensatz zu Freiland Turnieren - eingeschränkten Platzverhältnisse, die Tribünen, die Zuschauer, ... galoppierte nicht ganz so dynamisch und zog auch nicht in gewohnter Art an die Sprünge heran. Als Folge schlichen sich dann auch Zeitfehler ein. Das Richtergremium bestehend aus Peter Bort (Sindelfingen) und Helmut Hartmann (Hilzingen) vergaben die Schluß- und Endnote von 76% was schlussendlich den 10ten Rang in dieser äußerst stark besetzten Springpferdeprüfung der Kl. L für 6 jährige Pferde bedeutete.

    Bei der nächsten großen Premiere, der unmittelbar anschließenden Springpferdeprüfung der Kl. M war unsere Jungstute
    Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) mehr mit den Umgebungseinflüssen als mit den Stangen beschäftigt. Die teilweise schon mächtigen Steilsprünge, die weiten Oxer und Kombinationen meisterte sie in allerbester Manier, souverän und fehlerfrei.
    Aber ausgerechnet an den beiden einfachsten und einladensten Sprünge im Parcours - aber jeweils direkt in Richtung der Haupttribüne zu springen - hatte sie zwei ganz leichte Flüchtigkeitsfehler!

    Aber für diese Doppelpremiere
    • allererstes Hallenturnier
    • allererste Springpferde M
    waren wir mit unserem Youngster mehr als zufrieden

    Jetzt geht es erst einmal in den heimatlichen Stall, auf Weide, ... zur wohlverdienten Winterpause um dann im nächsten Frühjahr mit frischen Kräften wieder voll durchzustarten!

    Vielen Dank an den Ausbildungsstall Wolfgang Arnold (Ehestetten) für das super herausgebracht sein, die immer solide Ausbildungsarbeit und die perfekten Turniervorstellungen unserer Jungstute.
     
  • 10. Oktober 2015
    Stutenleistungsprüfung in Forst - mit 8ter, 9er und sogar 10er Noten!
    Gesamtsiegerin, Siegerin Springen und 1ste Reservesiegerin Dressur

    Die letzte Stutenleistungsprüfung des Jahres fand - unter der Ägide des Pferdezuchtvereins Nordbaden-Süd - auf der wunderschönen Anlage des Reit- und Fahrvereins im badischen Forst (Baden-Württemberg) statt.

    Wir stellten unsere beiden selbstgezogenen Jungstuten
    • Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) Holsteiner Stamm 8855 der Rosanna (Romantiker)
    • St.Pr.A L'Occitaine (Londonderry - Davignon I - Weltmeyer) Hannoveraner Stamm 1192208 der Naliza (Negerkoenig)

    der überaus kritischen Beurteilung des Richterkollegiums bestehend aus Dr. Dr. Herbert Beiter (Ebersbach) und Robert Oswald (Angelbachtal) im Freispringen, Überprüfung der Grundgangarten und Simon Metz (Ebhausen-Rotfelden) in der Bewertung der Rittigkeit im Fremdreitertest.

    Unsere Holsteiner Jungstute
    Belclaire (Cliostro) aus unserer selbst höchst sporterfolgreichen Elfe V (Caretino - Landgraf I - Romantiker) - bereits turniererfahren und dieses Jahr mehrfach in Springpferdeprüfungen der Kl. A** und Kl. L siegreich - zeigte sich am Prüfungstag absolut routiniert und von ihrer allerbesten Seite. Die ganz phantastischen Leistungen unserer Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) im Springindex (Springmanier, Springvermögen, Galopp und Rittigkeit), die sehr ausgewogenen Leistungen im Dressurindex (Schritt, Trab, Galopp und Rittigkeit) belohnten die Richter mit der hervorragenden Gesamtnote von 8.15 Punkten (81.5%) - wobei hier besonders die überragende Note von 10.0 für das Springvermögen hervorzuheben ist!

    Diese hohe Benotung bedeutete für Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) den ungefährdeten Sieg sowohl im Springindex als auch in der Gesamtwertung!!!

    Unsere zweite Stute, die Hannoveraner Jungstute St.Pr.A.
    L'Occitaine (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Duluth (Davignon I - Weltmeyer - Inselkoenig) zeigte sich - bei ihrer allerersten öffentlichen Vorstellung - noch von der fremden Umgebung und der ungewohnten Prüfungsatmosphäre beeindruckt und konnte bei der Überprüfung der Grundgangarten ihr überragendes Potential leider nicht ganz ausspielen. Erst gegen Ende der Leistungsprüfung - bei der Überprüfung der Rittigkeit im Fremdreitertest - fand unsere L'Occitaine (Londonderry - Davignon I - Weltmeyer) wieder zur gewohnten Losgelassenheit und Form. Der Fremdreiter Simon Metz (Ebhausen-Rotfelden) war von den Reitqualitäten unserer L'Occitaine dermaßen überzeugt, dass er ohne zu zögern die Tageshöchstnote von 9.0 für die Rittigkeit vergab.

    Mit der Wertnote von 77.5% im Dressurindex (Schritt, Trab, Galopp und Rittigkeit) belegte unsere L'Occitaine (Londonderry - Davignon I - Weltmeyer) den Rang der Reservesiegerin im Dressurindex und den 5ten Rang in der Gesamtwertung. Aber es wäre - normalerweise - sehr viel mehr drin gewesen!

    Nachdem nun alle Voraussetzungen erfüllt sind - erhält unsere St.Pr.A.
    L'Occitaine (Londonderry - Davignon I - Weltmeyer) das wertvolle Prädikat einer St.Pr.St. (Staatsprämienstute) und wird nächstes Jahr in Dressurpferdeprüfung vorgestellt werden. Unsere Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) werden wir - aller Voraussicht nach - nächstes Jahr zur Staatsprämierung vorstellen!

    Vielen Dank sowohl an Wolfgang Arnold (Ehestetten) für die gewohnt professionelle Vorstellung am Prüfungstag als auch an Miriam Grötzinger (Ehestetten) für die gute Betreuung während der Vorbereitungszeit!

    Ein ganz großes Lob auch an unsere Bereiterin Fabiola Weber (Buchenbach) welche
    L'Occitaine (Londonderry - Davignon I - Weltmeyer) auf unserem Betrieb angeritten und bis vor wenigen Wochen die so wichtigen dressurlichen Grundlagen gelegt hat - ohne diese solche schönen Erfolge einfach nicht möglich wären. Danke
     
  • 04. Oktober 2015
    Herzlich willkommen im 8er-Team

    Roozevelt (Riverside) aus unserer St.Pr.St. Duluth (Davignon I - Weltmeyer - Inselkoenig) ist dieses Jahr erstmals unter der Besitzertochter Chantal Jung (Bad Dürrheim) im Turniersport unterwegs! Schon der erste, öffentliche (und auch erfolgreiche) Auftritt im Juli diesen Jahres - anlässlich des Dressurturniers in VS-Schwenningen - gab berechtigten Anlass zur Hoffnung.

    Am vergangenen Wochendende wurde Roozevelt (Riverside - Davignon I - Weltmeyer) von Chantal Jung (Bad Dürrheim) auf Schloss Langenstein (Baden-Württemberg) in einer Dressurprüfung der Kl. A* und in einer Dressurprüfung der Kl. L* - Trense vorgestellt.

    Die Richterinnen Esther Todt (Donaueschingen) und Ursula van Grieken (Deisslingen) vergaben in der Dressurprüfung der Kl. A* die Wertnote von 80% - was den Sieg in dieser Prüfung bedeutete. Und in der anschließenden Dressurprüfung der Kl. L* - Trense wurde das Paar vom Richtergremium Sibylle Link (Haigerloch) und Ursula van Grieken (Deisslingen) mit einem 8ten Rang in der Platzierungsliste belohnt.

    Herzlichste Gratulation unsererseits!

    Immer an die Ausbildungsskala halten und grundsolide weiterarbeiten!
    Auch wenn Grundlagenarbeit oftmals langweilig erscheint! Aber immer ein Schritt nach dem anderen!
     
  • 18. September 2015
    Youngster - erfolgreich beim Turnier in Stockhausen

    Erst Mitte August im Stall des Besitzers in Reichenbach-Hochdorf angekommen - wurde der 4j. Wallach
    Dubai (Dancier) aus unserer St.Pr.St. Rosebud (Riverside - Weltmeyer - Inselkoenig) am vergangenen Freitag beim Reit- und Springturnier in Stockhausen (Baden-Württemberg) vorgestellt. Seine neue Reiterin Denise Kretschmer (Waiblingen) stellte Dubai (Dancier - Riverside - Weltmeyer) zum allerersten Mal in einer Dressurpferdeprüfung der Kl. A vor. Im Gegensatz zu einer Reitpferdeprüfung war der Youngster nunmehr erstmals alleine im Viereck und zeigte sich noch etwas beeindruckt von der fremden Turnierumgebung und Prüfungsatmosphäre.

    Trotz der ganzen Unsicherheiten zeigte Dubai (Dancier - Riverside - Weltmeyer) eine ansprechende Leistung welche von den Richtern Susanne Rapp (Reutlingen) und Jörg Fezer (Haigerloch) mit der Wertnote von 6.6 belohnt - in der Endabrechnung bedeutete dies den 6ten Rang auf der Platzierungsliste.

    Erst einige Wochen im neuen Stall, neue Reiterin, neuer Trainer, ... und gleich bei dem allerersten Start in einer Dressurpferdeprüfung in den Platzierungsrängen! Das heisst - in der bisherigen Ausbildung haben wir alles richtig gemacht! So kann es weitergehen.

    Unsere Glückwünsche nach Ebersbach an den stolzen Besitzer dieses vielversprechenden Nachwuchspferdes!

    Vielen Dank an unsere Bereiterin Fabiola Weber (Buchenbach) welche diesen Youngster angeritten und die so wichtigen Grundlagen gelegt und an den Ausbildungsstall Wolfgang Arnold (Ehestetten) der dieses vielversprechende Nachwuchspferd zur Turnierreife weiter gefördert hat!
     
  • 12. September 2015
    Erfolgreich in Sigmaringen-Paulterhof - trotz der Bodenverhältnisse!

    Bereits am Samstag waren wir mit unserer Holsteiner Jungstute
    Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) beim Sommerturnier des Reitclubs Sigmaringen in Inzighofen (Baden-Württemberg) zu Gast. Unsere Belclaire (Cliostro) aus unserer selbst höchst sporterfolgreichen Elfe VI (Caretino - Landgraf I - Romantiker) - Holsteiner Stutenstamm 8855 - sollte von ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) in einer Springpferdeprüfungen der Kl. L und erstmals auch in einer Springpferdeprüfung der Kl. M vorgestellt werden.

    Ein wunderschönes Turnier - der Veranstalter gab sich wirklich die allergrößte Mühe - aber die Bodenbeschaffenheit des Vorbereitungs- und des Prüfungsplatzes waren leider alles andere als perfekt! Der Vorbereitungsplatz mit einer neuen - aber bodenlos tiefen - Sand, Vliesschnipsel Tretschicht! Der Prüfungsplatz ein knochentrockener und betonharter Grasplatz! Unterschiede wie sie nicht größer sein könnten - und das mit jungen und noch unerfahrenen Pferden!

    Bedingt durch die sehr ungleichmäßigen Bodenverhältnisse zeigte sich unsere Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) in der Springpferdeprüfung der Kl. L etwas verunsichert und fand erst nach dem 4ten Sprung zu gewohnter Manier, Rhythmus und Dynamik. Die fehlerfreie Runde wurde von den Richtern Claudia Uecker (Rheinmünster) und Dieter Hummel (Volkertshausen) mit einer Wertnote von 74% bewertet, was in der Endabrechnung den 5ten Rang in dieser Springpferdeprüfung der Kl. L bedeutete.

    Aufgrund der suboptimalen Bodenverhältnisse wurde vom Ausbildungsstall Wolfgang Arnold - welcher an diesem Tag mit insgesamt 6 Pferden angereist war - auf sämtliche weiteren Starts verzichtet. Eine absolut richtige Entscheidung - zum Wohle der Pferde!
     
  • 28. August 2015
    Tolle Erfolge in Trochtelfingen - diesmal auf Rasen die ≥ 80% Hürde geknackt

    Bereits am Freitag waren wir mit unserer Holsteiner Jungstute von Cliostro (Clinton I – Contender – Liostro) auf der Schwäbischen Alb auf der sehr schön gelegenen Anlage des Reit- und Fahrvereins Trochtelfingen (Baden-Württemberg) zu Gast. Die äußeren Rahmenbedingungen (Zeiteinteilung, Wetter, Rasen, ...) waren wirklich perfekt.

    Unsere
    Belclaire (Cliostro) aus unserer höchst sporterfolgreichen Elfe VI (Caretino - Landgraf I - Romantiker) - Vollschwester zu Janne Friederike Meyer's internationalem Meisterschaftspferd Büttner's Calandro (Caretino - Landgraf I - Romantiker) - wurde von ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) zunächst in einer Springpferdeprüfungen der Kl. A** vorgestellt.

    Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) zeigte sich wie gewohnt ganz aufmerksam, sehr gut ausbalanciert, mit raumgreifender Galoppade, dynamisch abspringend und fein an den Hilfen stehend. In der abschließenden Schlußkommentierung monierte die strengen Richter Hans-Martin Steißlinger (Laichingen) und Holger Sontheim (Veringenstadt) dass unsere Jungstute einmal der Reiterhilfe zum fliegenden Wechsel nicht unmittelbar nachgekommen war und vergaben die Wertnote von 78% was in der Endabrechnung den 2ten Rang in der Platzierungsliste bedeutete - gewonnen wurde diese Prüfung mit 79%.

    In der unmittelbar daran anschließenden Springpferdeprüfung der Kl. L musste unsere noch junge Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) mit ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) wieder einmal mehr gleich als allererstes Paar in den einladenden aber auch anspruchsvollen Parcours.

    Voller Ehrgeiz und ganz konzentriert machten sich Belclaire und ihr Ausbilder Wolfgang Arnold ans Werk und legten eine außergewöhnlich feine, harmonische und ganz dynamische Runde im Parcours hin. Diesmal war das Richterkollegium - wiederum bestehend aus Hans-Martin Steißlinger (Laichingen) und Holger Sontheim (Veringenstadt) - voll der Lobesworte und vergaben gleich zu Prüfungsbeginn die überragende Wertnote von 84%. Dieser Meilenstein hatte bis zum Ende der Prüfung Bestand und bedeutete schlussendlich den ungefährdeten Sieg in dieser Springpferdeprüfung der Kl. L.

    Das war jetzt bereits der 6te Sieg bzw. Platzierung mit Bewertungen ≥ 80% – so macht Turnierreiten einfach Spaß!

    Vielen Dank an den Ausbildungsstall Wolfgang Arnold (Ehestetten) für das super herausgebracht sein, die immer solide Ausbildungsarbeit und die perfekten Turniervorstellungen unserer Jungstute. Denn unsere Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) befindet sich erst seit Mitte März in Springausbildung und wurde zuvor bei uns zuhause rein dressurmäßig geritten!
     
  • 15. August 2015
    Springturnier Pfullingen - und schon wieder die Wertnote ≥ 80% geknackt!

    Bereits am Samstag Nachmittag waren wir mit unserer Holsteiner Jungstute Belclaire (Cliostro) auf der idyllisch gelegenen Anlage der Reiterkameradschaft in Pfullingen (Baden-Württemberg) zu Gast.

    Aber genau zum Veranstaltungsbeginn am Samstag schickte der Wettergott Regen, viel Regen und nochmals ganz viel Regen, so dass das Springturnier zu einer sehr feuchten Veranstaltung für Reiter, Pferde und Betreuer wurde. Aber der neu angelegte Prüfungsplatz wurde wirklich allen Ansprüchen gerecht - über eine Verbesserung des Vorbereitungsplatzes sollte vielleicht nachgedacht werden.

    Unsere Belclaire (Cliostro) aus unserer selbst höchst sporterfolgreichen
    Elfe VI (Caretino - Landgraf I - Romantiker) - Vollschwester zum internationalen Springpferd Büttner's Calandro - wurde von ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) in einer Springpferdeprüfungen der Kl. A** vorgestellt.

    Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) zeigte sich - trotz der widrigen äußeren Umstände - wieder einmal ganz aufmerksam, sehr gut ausbalanciert, mit raumgreifender Galoppade, ganz dynamisch abspringend und immer sehr fein an den Hilfen stehend. Diese wirklich schöne Vorstellung wurde vom Richtergremium - bestehend aus Petra Opalla (Stuttgart) und Hubert Schulze Rückamp (Hohenstein) - mit der hervorragenden Wertnote von 81% belohnt – was in der Endabrechnung den 3ten Rang in der Platzierungsliste bedeutete!

    In der unmittelbar daran anschließenden Springpferdeprüfung der Kl. L musste unsere junge
    Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) mit ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) gleich als allererstes Paar in den Parcours und legten wieder eine wunderschöne, runde, harmonische und natürlich fehlerfreie Runde hin.

    Der in seiner Art und Wortwahl unnachahmliche Hippologe Hubert Schulze Rückamp (Hohenstein) kommentierte diese beispielhafte Vorstellung wortgewaltig als '... eine überaus meisterliche Zelebration eines wunderbaren, höchst talentierten Juwels der Springpferdezucht ... ' und vergab zusammen mit seiner Richterkollegin Susanne Rapp (Reutlingen) die super Wertnote von 79%. Diese Note bedeutete sehr lange Zeit die Führung in dieser Prüfung - in der Endabrechnung bedeutete dies den 2ten Rang in der Platzierungsliste!

    Das war bereits der 5te Sieg bzw. Platzierung mit Bewertungen ≥ 80% - so macht Turnierreiten auch bei schlechtem Wetter Spaß!

    Vielen Dank an den Ausbildungsstall Wolfgang Arnold (Ehestetten) für das super Herausgebracht sein, die vorbildliche Vorstellung und die solide Ausbildungsarbeit. Denn unsere Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) befindet sich erst seit Mitte März in Springausbildung und wurde zuvor bei uns zuhause rein dressurmäßig gearbeitet!
     
  • 09. August 2015
    Super erfolgreich in Dusslingen!

    Am Sonntag waren wir mit unserer Holsteiner Jungstute von Cliostro (Clinton I – Contender – Liostro) auf der - mit hervorragenden Böden ausgestatteten - Anlage des Reitvereins Pulvermühle in Dusslingen (Baden-Württemberg) zu Gast.


    Unsere
    Belclaire (Cliostro) aus unserer selbst höchst sporterfolgreichen Elfe VI (Caretino - Landgraf I - Romantiker) - Vollschwester zum CSI****, CSI-W und Deutschem Meister 2006 Büttner's Calandro (Caretino - Landgraf I - Romantiker) - wurde von ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) in einer Springpferdeprüfungen der Kl. A** vorgestellt.

    Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) zeigte sich ganz aufmerksam, sehr gut ausbalanciert, mit raumgreifender Galoppade, dynamisch abspringend und immer sehr fein an den Hilfen stehend. Diese hervorragende Vorstellung wurde vom Richtergremium mit der super Wertnote von 8.0 belohnt – was in der Endabrechnung den Sieg in dieser Prüfung bedeutete!

    Das war bereits der 4te Sieg bzw. Platzierung mit Bewertungen ≥ 80% – viel besser geht es wohl nicht.

    Vielen Dank an den Ausbildungsstall Wolfgang Arnold (Ehestetten) für das super Herausgebracht sein und die solide Ausbildungsarbeit - denn unsere Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) befindet sich erst seit Mitte März in Springausbildung und wurde zuvor bei uns zuhause rein dressurmäßig geritten!
     
  • 02. August 2015
    Phänomenale Erfolge bei den Nordbadischen Meisterschaften 2015!

    Am Wochenende wurden die diesjährigen Meisterschaften des Pferdesportverbandes Nordbaden auf der schönen Anlage des Reit-, Fahr- und Pferdezuchtvereins Waghäusel-Wiesental (Baden-Württemberg) ausgetragen.

    Der noch junge
    Luberon (Londonderry) aus unserer Waijona (Werther - World Cup I - Weingau) war mit seiner ebenfalls noch jungen Reiterin Nadja Müller (Mannheim) in der Dressur (Altersklasse U18) am Start.


    Die erste Wertungsprüfung - eine Dressurprüfung der Kl. L - fand bereits am Freitag Nachmittag statt. Geritten wurde die L8 auf Trense. Die schöne, runde und harmonische Vorstellung von Nadja und Luberon (Londonderry - Werther - World Cup I) gefiel den amtierenden Richtern Christoph Ebnet (Ludwigshafen) und Irene Loucka (Bad Friedrichshall) so sehr, das sie hierfür die Wertnote von 73% vergaben - was in der Endabrechnung den Sieg in dieser Prüfung bedeutete. Der Grundstein war gelegt!

    Am frühen Sonntag Morgen stand dann die - mit Faktor 1.5 gewichtete - und entscheidende zweite Wertungsprüfung an. Wieder eine Dressurprüfung der Kl. L auf Trense - diesmal die Aufgabe L9. Gestartet wurde in umgekehrter Reihenfolge der Ergebnisse ersten Wertungsprüfung am Freitag - also das beste Paar zuletzt.

    Als das vorletzte Paar mit 78% aus dem Viereck kam, dachten alle 'Damit ist diese Prüfung entschieden'!

    Aber Luberon und Nadja ließen sich als letztes Starterpaar nicht aus der Ruhe bringen und legten im Viereck eine Vorstellung hin - welche an Korrektheit und Harmonie nicht zu überbieten war! Die Richter Christiane Plewa (Karlsruhe) und Pascal Strohbücker (Neuwied) belohnten diese wunderschöne Vorstellung mit einer Wertnote von 84% - was den ganz, ganz überlegenen Sieg in dieser zweiten und entscheidenden Wertungsprüfung bedeutete.

    In der Endabrechung für die Nordbadischen Meisterschaften wurde - jedenfalls in der Dressur U18 - keine aufwendige Rechenstellenarbeit benötigt. Straightforward - vorbei an allen Kaderreitern/innen - direkt zum Gesamtsieg und zur Meisterschaft 2015!

    Unsere allerherzlichsten Glückwünsche nach Mannheim.
    An die Reiterin Nadja Müller, die stolzen Eltern Frank und Patricia Müller, der Trainerin und Patentante Heike Zahner sowie Alle im Umfeld die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Weiter so!
     
  • 24. Juli 2015
    Erfolgreich am Dressurturnier in Villingen!

    Obwohl sich unsere Pferde - aufgrund des Sommerurlaubs unserer ständigen Bereiterin Fabiola Weber (Buchenbach) - nicht ganz in optimaler Wettkampfform befanden (denn sie wurden in den letzten 14 Tagen insgesamt nur 2x gearbeitet) gingen wir das Wagnis ein und besuchten mit zwei unserer jungen Londonderry (Lauries Crusador xx - Warkant - Eiger) Nachkommen das Dressurturnier - bis Intermediare I - des Reitvereins St. Hubertus in VS-Villingen (Baden-Württemberg).

    Unsere Reiterin Monika Meijers (Nagold) stellte St.Pr.St.
    La Bretonne (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Rosebud (Riverside - Weltmeyer - Inselkoenig) und St.Pr.St. La Provence (Londonderry) aus unserer hocherfolgreichen Championatsstute St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) in einer Dressurpferdeprüfung der Kl. A - auf dem 60m Viereck - dem Richterkollegium vor.

    Der akute Trainingsrückstand machte sich etwas bemerkbar und einige kleine, ungewohnte Fehler schlichen sich ein. Den erfahrenen Richtern Mathilde Scheuer (Heitersheim) und Hans-Joachim Braun (Ladenburg) gefielen aber die runden und harmonischen Vorstellungen unserer beiden Jungstuten so sehr, das sie die Wertnoten von 71% und 72% vergaben.

    In der Endabrechnung bedeutete dies Rang 4 für unsere St.Pr.St. La Provence (Londonderry - Regazzoni - World Cup I) und Rang 5 für unsere St.Pr.St. La Bretonne (Londonderry - Riverside - Weltmeyer)! Zwei schöne Platzierungen - was will man mehr?

    Vielen Dank an unsere Reiterin Monika Meijers (Nagold) für die Turniervorstellungen und natürlich auch an unsere Fabiola Weber (Buchenbach) welche üblicherweise durch ihre solide Ausbildungarbeit während der Woche die Grundlagen für solche Erfolge legt.
     
  • 08. Juli 2015
    Turnierdebüt und Sieg für unsere St.Pr.St.
    La Provence (Londonderry - Regazzoni - World Cup I)!

    Erstmalig waren wir auf dem wunderschönen Hofgut Albführen der Familie Walter Frey in Dettighofen (Baden-Württemberg) zu Gast. Anlässlich der internationalen Albführen Country Classics hatte unsere junge St.Pr.St. La Provence (Londonderry) aus unserer hocherfolgreichen Championatsstute St.Pr.St.
    Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) am Mittwoch Vormittag ihren allerersten Turnierauftritt.


    Unsere Reiterin Monika Meijers (Nagold) stellte St.Pr.St. La Provence (Londonderry - Regazzoni - World Cup I) in einer Dressurpferdeprüfung der Kl. A - auf dem 60m Viereck - dem Richterkollegium vor. Die wirklich schöne, ganz harmonische und dennoch dynamische Vorstellung gefiel den Richtern Ralph Clasen-Hoffmann (Oberriexingen) und Gerhard Milewski (Blumberg-Epfenhofen) so sehr, das sie ohne Zögern die Tageshöchstnote von 7.6 vergaben.

    Besonders freut uns der Schlusskommentar im Protokoll:
    '... ein hoch veranlagtes Pferd auf dem richtigen Ausbildungsweg ...'

    Nochmals vielen Dank an Gestütsleiter Michael Krieger und Geschäftsführer Kai Huttrop-Hage vom Hofgut Albführen und Susanne Asendorf (Salzhausen) von SA Sportservice für die super Unterstützung vor und während des Turniers!
     
  • 03. Juli 2015
    Beim einem Turnier wird seitens des Veranstalters jedes Mitglied, jede helfende Hand dringend benötigt - auch die aktiven Reiter müssen ran! Aus diesem Grund war Nadja Müller (Mannheim) beim Sommerturnier des Reitverein Heddesheim (Baden-Württemberg) nur am Freitag Vormittag am Start.

    In der mit 41 Nennungen stark besetzten Dressurprüfung der Kl. L* - Kandare zeigte
    Luberon (Londonderry - Werther - World Cup I) und Nadja - vor heimischem Publikum - eine schöne, runde und ganz harmonische Vorstellung, welche vom Richterkollegium mit der Wertnote 7.5 bewertet und in der Schlussabrechnung mit dem 3ten Rang belohnt wurde.

    Und dies zum wiederholten Mal als jüngstes Pferd - und sicherlich auch als jüngste Teilnehmerin - in der Platzierungsliste!

    Unsere allerherzlichsten Glückwünsche nach Mannheim - und weiter so!
     
  • 28. Juni 2015
    Erfolgreiches Turnierdebüt für Dubai (Dancier - Riverside - Weltmeyer)

    Anlässlich des Reit- und Springturniers im oberschwäbischen Fronhofen (Baden-Württemberg) hatte der 4j. Wallach
    Dubai (Dancier) aus unserer St.Pr.St. Rosebud (Riverside - Weltmeyer - Inselkoenig) heute seinen allerersten Turnierauftritt.

    Sein Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) stellte Dubai in einer Reitpferdeprüfung den gestrengen Augen des Richterkollegiums bestehend aus den erfahrenen GP-Richtern Gerd Sickinger (Gerlingen) und Dr. Bernd Reichle (Biberach). Noch etwas beeindruckt von der fremden Turnierumgebung und Prüfungsatmosphäre zeigte Dubai (Dancier - Riverside - Weltmeyer) eine
    • durchaus elastische Trabtour - Wertnote 7.5
    • einen schön bergauf Galopp mit deutlicher Schwebephase - Wertnote 8.0
    • einen losgelassenen, energischen Schritt mit Takt, Fleiß und Raumgriff - Wertnote 8.0
    • Typ und Qualität des Körperbaues - Wertnote 8.0
    • altersgemäße Erfüllung der Kriterien der Skala der Ausbildung - Wertnote 8.0

    Die Wertnotensumme von 39.5 Punkten (Endnote 7.9) bedeuteten die dritthöchste Wertung in dieser Prüfung - da es aber zwei Zweitplatzierte mit einer Endnote von 8.0 gab - den 4ten Rang im Endklassement.

    Nicht schlecht für einen Turnier-Debütanten! So kann es weitergehen

    Unsere Glückwünsche nach Ebersbach an den stolzen Besitzer dieses tollen Nachwuchspferdes!

    Vielen Dank an unsere Bereiterin Fabiola Weber (Buchenbach) welche diesen Youngster angeritten und die Grundlagen gelegt und an den Ausbildungsstall Wolfgang Arnold (Ehestetten) der dieses vielversprechende Nachwuchspferd erfolgreich zur Turnierreife gefördert hat!
     
  • 21. Juni 2015
    Ein schöner Sonntag am Bodensee sollte es werden - auf der idyllisch gelegenen Anlage der Familie Braunbarth in Dettingen-Wallhausen (Baden-Württemberg). Schön gelegene Außen-Dressur-Vierecke, hervorragende Böden, gute Gastronomie, ...

    Aber ab dem Hegau Regen, durchweichter Turnier-Parkplatz, festgefahren, Pferde ausladen, Matsch, ... und dann noch das Abreiten und die Prüfung jeweils in die Reithallen verlegt, ...

    In der Dressurpferdeprüfung Kl. A musste unser junger Wallach
    Le Lavandu (Londonderry - Davignon I - Weltmeyer) gleich als allererster Starter ins Prüfungsviereck und lieferte dort eine schöne, runde und ganz harmonische Vorstellung ab. Dies war dem Richterkollegium die Wertnote von 7.3 wert - die Meßlatte war somit gleich zu Beginn hoch gehängt!

    Als allerletzte Starterin in dieser Prüfung ging dann unsere junge St.Pr.St.
    La Bretonne (Londonderry - Davignon I - Weltmeyer) ins Viereck. Auch hier wieder eine schöne, runde und harmonische Vorstellung - absolut gleichwertig zur Vorstellung von Le Lavandu. Die Richter sahen es - aus ihrem Blickwinkel - wohl etwas anders und vergaben die Wertnote von 6.9!

    In der Endabrechnung belegte Le Lavandu (Londonderry) aus unserer St.Pr.St.
    Duluth (Davignon I - Weltmeyer - Inselkoenig) den 3ten Rang und St.Pr.St. La Bretonne (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Rosebud (Riverside - Weltmeyer - Inselkoenig) den 4ten Rang auf der Platzierungsliste.

    Zwei Starts und zwei schöne Platzierungen - was will man mehr?

    Vielen Dank an unsere Reiterin Monika Meijers (Nagold) für die gekonnten Turniervorstellungen und natürlich auch an unsere Fabiola Weber (Buchenbach) welche durch ihre solide Ausbildungarbeit während der Woche die Grundlagen für solche Erfolge legt.
     
  • 21. Juni 2015
    Nach einer verdienten Turnierpause war
    Luberon (Londonderry) aus unserer Waijona (Werther - World Cup I - Weingau) erstmals wieder am Wochenende in Wiesloch (Baden-Württemberg) am Start.

    Am Samstag stand eine Dressurprüfung Kl. L - Trense (auswendig geritten) auf dem Programm. Obwohl Luberon - nach Aussage seiner Besitzerin und Reiterin Nadja Müller (Mannheim) - etwas umweltorientiert war, belegten die beiden mit der Wertnote von 7.2 den 3ten Rang in der mit 41 Startern stark besetzten Prüfung.

    Am Sonntag stand nochmals eine Dressurprüfung Kl. L -Trense auf dem Plan. Diesmal die L6 - wieder auswendig geritten. Auch hier lieferten Luberon (Londonderry - Werther - World Cup I) und Nadja  eine runde und harmonische Vorstellung ab. Die Wertnote von 7.2 bedeutete schlussendlich den 4ten Rang in der Platzierungsliste. Auch diese Prüfung war mit 30 Startern sehr gut besetzt!

    Gratulation nach Mannheim!
    Und wie gehabt immer grundsolide weiterarbeiten!
     
  • 20. Juni 2015
    Reservesieger der Fohlenschau in Albführen!

    Hengstfohlen von Floriscount (Florencio I - Donnerhall - Walldorf) aus der
    Rimfari (Riverside - Werther - World Cup I - Weingau). Aus unserem kleinen, aber höchst erfolgreichen Hannoveraner Stutenstamm 1191504 der Dallas (Donner Ja)

    Unsere Glückwünsche in die Schweiz an die stolze Züchterin!




     
  • 06. Juni 2015
    Am Samstag waren wir mit unserer Holsteiner Jungstute von Cliostro (Clinton I – Contender – Liostro) beim Turnier des Reit- und Fahrverein Blaubeuren (Baden-Württemberg) zu Gast. Nach der allerersten – und erfolgreichen – Turniervorstellung am HuL Marbach (Baden-Württemberg) war dies nun der zweite Einsatz in ihrer noch jungen Turnierkarriere!

    Unsere Belclaire (Cliostro) aus unserer höchst sporterfolgreichen Elfe VI (Caretino - Landgraf I - Romantiker) wurde von ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) in einer Springpferdeprüfungen der Kl. A** vorgestellt. Belclaire zeigte sich schon sichtlich abgeklärt, ganz aufmerksam, immer rund vorwärts galoppierend und sehr fein an den Hilfen stehend. Diese schöne Vorstellung wurde vom Richtergremium mit der super Wertnote von 8.3 belohnt – was in der Endabrechnung den Sieg in dieser Prüfung bedeutete!

    Nachdem die Springpferdeprüfung der Kl. A** so rund gelaufen, unsere Jungstute immer noch frisch und sehr zufrieden war – entschlossen wir uns auch in der anschließenden Springpferdeprüfung der Kl. L zu versuchen.

    In der ersten Springpferde L ihres Lebens zeigte sich unsere Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) in absolut gleicher Dynamik, Manier und Rittigkeit wie in der Prüfung zuvor – nur konnte sie jetzt etwas mehr von ihrem Springpotential aufzeigen!

    In der abschließenden Kommentierung – welche durch den Championatsrichter Günther Karle (Dettingen) vorgenommen wurde – wurden besonders die stetige Aufmerksamkeit, die dynamische und kraftvolle Galoppade, die hohe Rittigkeit und die sehr gute Manier hervorgehoben. Diese Vorstellung war dem Richterkollegium die hohe Wertnote von 8.2 wert – was schlussendlich den 4ten Rang in der Platzierungsliste bedeutete – im ersten L.

    Bislang 2 Turniere, 4 Starts, 1 Sieg und 2 Platzierungen (und das jeweils mit Wertnoten von 8.x) – viel besser geht es wohl nicht!

    Vielen Dank an den Ausbildungsstall Wolfgang Arnold (Ehestetten) für das super Herausgebracht sein und die immer solide und zuverlässige
    Ausbildungsarbeit. Denn unsere Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) befindet sich erst seit Mitte März in Springausbildung und wurde zuvor bei uns zuhause rein dressurmäßig gearbeitet!
     
  • 04. Juni 2015
    Bereits am Donnerstag (Fronleichnam) waren wir mit einem jungen Londonderry (Lauries Crusador xx - Warkant - Eiger) Nachkommen beim traditionellen Reit- und Fahrturnier des RV Schönbuch in Holzgerlingen (Baden-Württemberg) am Start.

    Dieses Mal mit unserer jungen St.Pr.St.
    La Bretonne (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Rosebud (Riverside - Weltmeyer - Inselkoenig).

    In der mit 27 Startern gut bestückten Dressurpferdeprüfung der Kl. A musste unsere St.Pr.St. La Bretonne (Londonderry - Riverside - Weltmeyer) mit ihrer Reiterin Monika Meijers (Nagold) als 1te Starterin in das Viereck und legte mit der Wertnote von 7.0 vor. Diese Wertnote – erst auf der Schlussgeraden abgefangen - bedeutete in der Schlußabrechnung den schönen 3ten Rang in der Platzierungsliste!

    Drei Starts in 2015 und drei schöne Platzierungen! Was will man mehr?
     
  • 04. Juni 2015
    Sein diesjähriges Turnierdebüt gab
    Rubinio (Riverside) aus unserer Worldqueen (Weltmeyer - Inselkoenig - Hessenstein) anlässlich des Dressurturniers in Filderstadt (Baden-Württemberg).

    Gleich als dritter Starter musste Rubinio (Riverside - Weltmeyer - Inselkoenig) unter seiner Ausbilderin Steffanie Lempart (Stuttgart-Möhringen) in die mit 32 Startern stark besetzte Dressurprüfung der Kl. M*.

    Das Richterkollegium war sich einig wie selten (Platzziffern 1,1, und 3) und bewerteten die Vorstellung mit insgesamt 678.5 Punkten (68.535%) was in der Schlussabrechnung den deutlichen Sieg in dieser Prüfung bedeutete.

    Super! Allererster Start in 2015 und gleich ein Sieg! Unsere Glückwünsche an die Reiterin, das Team von der Körschmühle und den stolzen Besitzern Birgit Schweizer und Rainer Löffler.

     
  • 31. Mai 2015
    Ihr diesjähriges Turnierdebüt gab
    St.Pr.St. Lavande (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) anlässlich der Friedersdorfer Pferdetage (Berlin-Brandenburg).

    Unter ihrer Besitzerin Tanja Pohl (Teltow)  war St.Pr.St. Lavande (Londonderry - Regazzoni - World Cup I) in der Dressurprüfung der Kl. A am Start - wo sie mit der Wertnote von 7.3 sogleich den 2ten Rang belegten. So etwas nennt man einen gelungenen Einstieg in die Turniersaison!

    Wir freuen uns und gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg - weiter so!
     
  • 25. Mai 2015
    Der Pfälzer Oma zuliebe war Luberon (Londonderry - Werther - World Cup I) mit seiner Besitzerin Nadja Müller (Mannheim)  beim Reit- und Springturnier in Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz) am Start. Am Pfingstmontag - bei strömenden Regen - startete Paar in der Dressurprüfung Kl. L - Kandare. Mit einer Wertnote von 7.3 belegte das Paar 6ten Rang in der Platzierungsliste.

    Die überragende Bilanz der noch jungen Turniersaison 2015:
    • 10 Starts
    • 4 Siege
    • 6 Platzierungen


    Die kommenden Tage bekommt das erfolgreiche 'Schleifenpony' das volle Entspannungsprogramm zugedacht - denn der nächster Turnierstart ist erst für Mitte Juni geplant.
     
  • 23. Mai 2015
    Erfolgreiches Turnierwochenende in Jettingen!

    Am Samstag waren wir mit zwei jungen Londonderry (Lauries Crusador xx - Warkant - Eiger) Nachkommen beim 38. Pfingst-Reitturnier in Jettingen (Baden-Württemberg) am Start.

    - St.Pr.St. La Bretonne aus unserer St.Pr.St. Rosebud (Riverside - Weltmeyer)
    - Le Lavandu aus unserer St.Pr.St. Duluth (Davignon I - Weltmeyer)

    In der mit 37 Nennungen stark bestückten Dressurpferdeprüfung der Kl. A legte unsere St.Pr.St. La Bretonne (Londonderry - Riverside - Weltmeyer) gleich als 3te Starterin eine sehr gute Wertnote vor - lange Zeit in Führung liegend - bedeutete dies in der Schlußabrechnung den schönen 3ten Platz!

    Als letzter Starter in dieser Dressurpferdprüfung gab dann unser Le Lavandu (Londonderry - Davignon I - Weltmeyer) sein allererstes Turnierdebüt! Auf dem Abreiteplatz schon etwas müde - wir hatte ihn bereits zusammen mit La Bretonne vom Transporter geholt und geführt - war er im Viereck dann wieder voll motiviert und lieferte eine super Leistung ab. Trotz eines kleinen Fehlers in der Galopptour wurde seine Leistung vom Richtergremium mit der Wertnote 6.8 belohnt - was in der Endabrechnung den 5. Rang in der Platzierungsliste bedeutete!

    Vielen Dank an unsere Reiterin Monika Meijers (Nagold) für die gekonnten Turniervorstellungen und natürlich auch an unsere Bereiterin Fabiola Weber (Buchenbach) welche durch ihre Ausbildungarbeit während der Woche die Grundlagen für Erfolge legt.
     
  • 20. Mai 2015
    Allererster Turniereinsatz für
    Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I)!

    Heute waren wir erstmals beim schönen und streßfreien Jungpferdeturnier am Haupt- und Landgestüt Marbach (Baden-Württemberg) zu Gast. Unsere Holsteiner Jungstute Belclaire (Cliostro) aus unserer höchst sporterfolgreichen
    Elfe VI (Caretino - Landgraf I - Romantiker) wurde von ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) in zwei Springpferdeprüfungen der Kl. A** vorgestellt.

    In der ersten Prüfung war unsere Belclaire noch sehr umweltorientiert d.h. vom weitläufigen Hengstparade Platz, den Tribünen, dem Richterturm, der Bandenwerbung, ... sichtlich beeindruckt. Die positive Grundnote von 7.3 abzüglich 0.3 für Zeitüberschreitung ließen aber für die zweite Prüfung hoffen.

    In der zweiten Prüfung des Tages zeigte sich Belclaire (Cliostro - Caretino - Landgraf I) ganz aufmerksam, rund vorwärts galoppierend und immer gut an den Hilfen stehend. Gegen Ende des Parcours zeigte sich das die Kräfte langsam nachließen. Dieser schöne Ritt wurde vom Richtergremium mit einer Grundnote von 8.0 abzüglich 0.5 für den Hindernisfehler am letzten Sprung belohnt.

    Allererstes Turnier und sogleich in den Platzierungsrängen - was will man mehr?
     
  • 17. Mai 2015
    Dieses Wochenende waren Luberon (Londonderry) aus unserer Waijona (Werther - World Cup I - Weingau) mit seiner Besitzerin Nadja Müller (Mannheim) auf dem Hofgut Petersau in Frankenthal (Rheinland-Pfalz) am Start.

    Beim traditionell hochkarätig besetzten Alexander-von-Opel-Gedächtnisturnier (mit Qualifikationen zum Bundeschampionat für 5- und 6 jährige Dressurpferde und sowie Dressurprüfungen bis Kl. S*** - Grand Prix de Dressage) zeigten sich Luberon (Londonderry - Werther - World Cup I) und Nadja wieder von ihrer besten Seite!

    Am Samstag belegte das erfolgreiche Paar in der Dressurprüfung Kl. L - Kandare einen schönen 4ten Platz. Trotz eines eingeklemmten Nervs - der Reiterin - war das Paar am Sonntag in der Dressurprüfung Kl. L - Trense am Start und belegte hier mit der Wertnote von 7.2 nochmals einen 4ten Rang - und dies als jüngstes Pferd in den Platzierungsrängen.

    Ein Wochenende, zwei Starts, zwei schöne Platzierungen - was will man mehr?
     
  • 16. Mai 2015
    Nach einer längeren Turnierpause war
    FBW Future (Feinsinn) aus unserer Worldqueen (Weltmeyer - Inselkoenig - Hessenstein) wieder am Start. Beim Reit- und Springturnier in Mühlacker (Baden-Württemberg) konnte sich FBW Future unter seiner Reiterin Beate Siegle (Dietzenbach) in einer Dressurprüfung der Kl. L - Kandare mit der Wertnote 6.7 auf dem 4ten Rang platzieren.

    Glückwunsch an die Reiterin und die Besitzerfamilie.


     
  • 10. Mai 2015
    Zweiter Start in 2015 und zweite Platzierung in Kl. S!

    Zum sonntäglichen Höhepunkt des Dressurturniers in Rottweil (Baden-Württemberg) war
    Wells Fargo (Worldly I) aus unserer hocherfolgreichen Championatsstute St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) am Start.

    Unter seiner Ausbilderin Karin Angst (Meßstetten) war Wells Fargo (Worldly I - Regazzoni - World Cup I) in der Dressurprüfung der Kl. S* erfolgreich und belegte den 6ten Rang.

    Gratulation Karin und Welsi! So kann es weitergehen


     
  • 10. Mai 2015
    Eine wirklich unglaubliche Erfolgsserie legt
    Luberon (Londonderry) aus unserer Waijona (Werther - World Cup I - Weingau) und seine - zur Altersklasse der Junioren gehörige - Reiterin Nadja Müller (Mannheim) hin!

    Dieses Wochenende war das erfolgsverwöhnte Paar beim Dressur- und Springturnier in Neuhofen (Rheinland-Pfalz) am Start. In der samstäglichen Dressurprüfung Kl. L - Trense war das Paar mit der Wertnote 7.8 wieder einmal nicht zu schlagen - der dritte Sieg in diesem Jahr!

    Am Sonntag stand dann der allererste Start in einer Dressurprüfung Kl. L** - Kandare mit getrenntem Richten auf dem Programm! Das gesetzte Ziel war - ordentlich durch die L10 zu kommen!

    Die Richter bewerteten den Vortrag von Luberon (Londonderry - Werther - World Cup I) und Nadja  als ziemlich gut! Die Gesamtpunktzahl von 685.5 Punkten (69.242%) bedeutete den zweiten Sieg an diesem Wochenende!

    Gratulation! Dieses Jahr 7 Starts, 4 Siege und 3 Platzierungen!
    Aber nicht übermütig werden, sondern wie gehabt immer grundsolide weiterarbeiten!
     
  • 08. Mai 2015
    Gleich beim ihrem allerersten Start in der Turniersaison 2015 war unsere junge Staatsprämienstute
    La Bretonne (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Rosebud (Riverside – Weltmeyer – Inselkoenig) erfolgreich.

    Anlässlich des Dressurturnieres in Rottweil (Baden-Württemberg) konnte sich unsere St.Pr.St. La Bretonne (Londonderry – Riverside – Weltmeyer) unter ihrer Reiterin Monika Meijers Beck (Nagold) in der Dressurpferdeprüfung Kl. A mit der Wertnote 7.0 auf dem 7ten Rang platzieren!

    Bedingt durch die ungewohnte Prüfungsumgebung und die noch sehr aufregende Prüfungssituation konnte unsere Jungstute ihr eigentliches Potential und Können nur ansatzweise zeigen. Für die nächsten Starts noch 'room for improvement' - also viel Platz nach oben!

    Vielen Dank an unsere Monika für die geschickte Turniervorstellung und natürlich auch an unsere Bereiterin Fabiola Weber (Buchenbach) welche durch ihre gewissenhafte und solide Ausbildungarbeit wochentags die Grundlagen für Erfolge legt.
     
  • 26. April 2015
    Beim Ausritt von der Siegerehrung der letztjährigen Dressurprüfung Kl. S in Reutlingen (Baden-Württemberg) von dem steigenden Pferd einer Mitreiterin schwer getroffen und für die restliche Saison 2014 außer Gefecht gesetzt!

    Jetzt - wieder fit und gesund - konnte
    Wells Fargo (Worldly I) aus unserer hocherfolgreichen Championatsstute St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) anlässlich des Dressurturniers in Balingen (Baden-Württemberg) endlich wieder ins Turniergeschehen eingreifen.

    Unter seiner Ausbilderin Karin Angst (Meßstetten) war Wells Fargo (Worldly I - Regazzoni - World Cup I) in der Dressurprüfung der Kl. S* erfolgreich und belegte den 5ten Rang.

    Erster Turnierstart in 2015 und gleich wieder in Kl. S erfolgreich! Super Karin und Welsi!
     
  • 19. April 2015
    Auch nach Besitzerwechsel weiter auf Erfolgskurs!

    Beim Turnier in Lampertheim (Hessen) wurde
    Luberon (Londonderry) aus unserer Waijona (Werther – World Cup I – Weingau) mit seiner jungen Reiterin und Besitzerin Nadja Müller (Mannheim) wieder einmal vom Erfolg verwöhnt.

    Am Samstag konnte sich das Paar trotz eines perfekten - aber leider nicht verlangten - fliegenden Wechsels in der Dressurprüfung der Kl. L - Trense auf dem 6ten Rang platzieren. Am Sonntag in der Dressurprüfung Kl. L - Kandare ging Luberon (Londonderry - Werther - World Cup I) - nach Aussagen von Nadja - traumhaft. Die Wertnote von 7.2 bedeutete den Sieg in dieser Prüfung. Fünf Starts in der noch jungen Turniersaison 2015. Zwei Siege und drei schöne Platzierungen. Was will man mehr?

    Unsere Glückwünsche an die Nadja, die Eltern Frank und Patricia Müller und die Trainerin Heike Zahner.
     
  • 22. März 2015
    Die Erfolgsserie setzt sich fort! Beim Hallenreitturnier des Reit- und Rennvereins Walldorf (Baden-Württemberg) war
    Luberon (Londonderry) aus unserer Waijona (Werther – World Cup I – Weingau) mit seiner jugendlichen Reiterin Nadja Müller (Mannheim) wieder erfolgreich. Trotz einer nicht ganz spannungsfreien Vorstellung konnte das sehr ansprechende Paar (Kommentar der Jury) die Wertnote von 6.8 erreichen - was in der Endabrechnung den 6ten Rang in der Dressurprüfung Kl. L - Kandare bedeutete.

    Dritter Start und dritte Platzierung in 2015. 100% Erfolgsquote!



     
  • 22. Februar 2015
    Die Top-Ein-Prozent Stuten - Die neuen Zuchtwerte 2014 unterstreichen das hohe Niveau im Land! 

    Etwa 4.200 - beim Pferdezuchtverband Baden-Württemberg - aktiv gemeldete Stuten wurden in die FN Zuchtwertschätzung 2014 einbezogen. Aber nur 1.949 Stuten (also nur ~46%) erfüllen die Voraussetzungen für das Ausweisen eines Zuchtwertes durch erbrachte Eigenleistungen und/oder Nachkommenleistungen.

    Zuchtleiterin Dr. Carina Krumbiegel (Pferdezuchtverband Baden-Württemberg) schreibt:

    ... wie im Vorjahr steht 
    Roseland von Regazzoni im Stall von Uwe Biber (Tuningen) an erster Stelle. Sie erreichte einen Zuchtwert von 160 und liegt damit unter den Top-Ein-Prozent der bundesweiten Zuchtwertschätzung. Die Grenze liegt bei 144.
    Unter den Top-Ein-Prozent im Land rangieren außerdem ...
    La Vie en Roses von Londonderry ...

    Quelle: Reiterjournal 03-2015 Seite 38-39 (Bericht durch Anklicken des Bildes verfügbar)
     
  • 15. Februar 2015
    Solide und gewissenhafte Ausbildungsarbeit - von Reiter und Pferd - machen sich langfristig immer bezahlt!

    Letztes Jahr noch mit einer Dressurprüfung der Kl. A* in die Turniersaison gestartet (und mit einem 2. Platz belohnt), so startete Luberon (Londonderry – Werther – World Cup I) mit seiner jugendlichen Reiterin Nadja Müller (Mannheim) dieses Jahr beim Hallenturnier in Viernheim (Hessen) mit einer Dressurprüfung der Kl. L – Kandare in die noch junge Saison 2015.

    Die Wertnote von 7.0 bedeutete in dieser Dressurprüfung der Kl. L – Kandare den schönen 6ten Rang!

    Am Sonntag war
    Luberon (Londonderry) aus unserer Waijona (Werther – World Cup I – Weingau) mit Nadja in der Dressurprüfung der Kl. L – Trense am Start. Hier bedeutete die sensationelle Wertnote von 8.0 den verdienten Sieg in dieser Prüfung! Und dies wiederum als jeweils jüngstes Pferd in den Platzierungsrängen!

    Unsere Glückwünsche nach Mannheim an die Reiterin, die stolzen Besitzer und die Trainerin. Wieder willkommen im 8er Team!
     
  • 14. Januar 2015
    FN Erfolgsdaten
    Bereits im Jahr 2013 eines der erfolgreichsten baden-württembergischen Nachwuchspferde seines Jahrgangs!

    Auch im vergangenen Jahr zählte
    Luberon (Londonderry) aus unserer Waijona (Werther - World Cup I - Weingau) mit 460 EUR Jahresgewinnsumme (JGS - Rang 6) und 296 Ranglistenpunkten (RLP - Rang 11) wiederum zu den besten Nachwuchsdressurpferden des Jahrgangs 2007 in Baden-Württemberg. Und das alles mit seiner jugendlichen Reiterin Nadja Müller (Mannheim) - einer Reiterin mit lupenreinen Amateurstatus und ohne Profiberitt!

    Unsere herzlichsten Glückwünsche nach Mannheim an Familie Müller und Heike Zahner.

     
  • 04. Januar 2015
    Während der vergangenen Feiertage war es an der Zeit das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

    Im Jahr 2014 waren insgesamt 7 Nachkommen aus unserer kleinen Zucht im Turniereinsatz. Dies waren:
    - St.Pr.St.
    La Bretonne (Londonderry - Riverside - Weltmeyer)
    -
    Brentessa (Brentano II - Werther - World Cup I)
    -
    Luberon (Londonderry - Werther - World Cup I)
    -
    Rubinio (Riverside - Weltmeyer - Inselkoenig)
    -
    FBW Future (Feinsinn - Weltmeyer - Inselkoenig)
    -
    Sarazu (Sunny Day - Regazzoni - World Cup I)
    - Wells Fargo (Worldly I - Regazzoni - World Cup I)

    Insgesamt 28 Siege und Platzierungen in Dressurpferde- bzw. Dressurprüfungen der Kl. A bis S waren die stolze Ausbeute.

    Wir freuen uns über
    Wells Fargo (Worldly I) aus unserer hocherfolgreichen Championatstute St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau)   welcher sich im Jahr 2014 erfolgreich in Dressurprüfung der Kl. S etablieren konnte.

    Ganz besonders stolz sind wir natürlich auf unsere beiden Nesthäkchen St.Pr.St.
    La Bretonne (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Rosebud (Riverside - Weltmeyer - Inselkoenig) und St.Pr.St. La Provence (Londonderry) aus unserer hocherfolgreichen Championatstute St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) welche ihre Leistungsprüfungen im Jahr 2014 dominierten und alle Siegerschärpen (Sieger Springindex, Dressurindex und Gesamtindex) gewinnen konnten.

.waelderhof.de - Dressur | Pferde | Zucht | Aufzucht
Lochenrain 5, 78609 Tuningen, Germany
Phone: +49(0)7464-96224, Mobile: +49(0)160-8478694
eMail:
info@waelderhof.de

Copyright 2000-2015 – Alle Rechte vorbehalten