.waelderhof.de

| | | Copyright 2000-2015 ÔÇô Alle Rechte vorbehalten

 | Home | Impressum | Kontakt |

St.Pr.St. La Vie en Roses
DE 431318322308
Stute, Fuchs, *05.05.2008
Z├╝chter: Biber, Uwe Volker - 78609 Tuningen

    St.Pr.St.
    La Vie en Roses
    DE 431318322308

    Londonderry
    DE 331314405495

    Lauries Crusador xx
    DE 306062413085

    Welsh Pageant xx

    Square Note xx

    Windsor Queen
    DE 331311102090

    Warkant

    St.Pr.St. Erina

    St.Pr.St. Roseland
    DE 373732017397

    Regazzoni
    DE 331310157091

    Rubinstein I

    St.Pr.St. Wakonda

    Warmbrunnen
    DE 331314425783

    World Cup I

    Weinleben

     

  • weitere BilderAktuelles Zuchtjahr:
    Fleurose
    Stute, Dunkelfuchs, *10.04.2014 von Florencio (Florestan I - Weltmeyer).
     
  • Nachzucht:
     
  • Zuchtwert:
    Die aktuelle FN Zuchtwertschaetzung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) weist f├╝r unsere La Vie en Roses (Londonderry - Regazzoni) einen voraussichtlichen Zuchtwert Dressur von 151 Indexpunkten aus. Im bundesweiten Vergleich - und ├╝ber alle Zuchtverb├Ąnde hinweg - rangiert La Vie en Roses unter den absoluten TOP 1% der deutschen Zuchtstutenpopulation.
     
  • Eigenleistung:
    Eine Karriere aus dem Bilderbuch! Erst seit Ende Juni 2012 in professioneller Dressurausbildung wurde unsere 4-j├Ąhrige Jungstute La Vie en Roses (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) im September und Anfang Oktober der ├ľffentlichkeit pr├Ąsentiert und ausgezeichnet in Szene gesetzt.

    Auf den Reitturnieren in Herbertingen (Baden-W├╝rttemberg) und Reutlingen-Bronnweiler (Baden-W├╝rttemberg) belegte unsere La Vie en Roses (Londonderry - Regazzoni - World Cup I) unter ihrem Ausbilder Wolfgang Arnold (Ehestetten) in jeweils stark besetzten Reitpferdepr├╝fung f├╝r 4-j├Ąhrige Pferde einen 8. und einen 4. Rang.

    Drei Monate unter dem Sattel - zwei Turnierstarts - zwei sch├Âne Platzierungen - 100% Erfolgsquote! Am meisten freut uns aber, das La Vie en Roses nach so kurzer Ausbildungszeit das ganze Drumherum der Turnierreiterei so souver├Ąn und ausgeglichen meistert.

    Anl├Ąsslich der j├Ąhrlichen Landesstutenschau/Verbandsstutenschau 2012 in Weilheim/Teck (Baden-W├╝rttemberg) zeigte sich u
    nsere La Vie en Roses (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) wieder einmal von Ihrer allerbesten Seite - konnte sich auf Anhieb souver├Ąn f├╝r den Endring qualifizieren - und wurde in der Klasse der 4-5 j├Ąhrigen dressurbetonten Stuten als zweite Reservesiegerstute ausgezeichnet.

    Vom Bayrischen Landstallmeister Dr. Eberhard Senkenberg (Schwaiganger) und vom Vorsitzenden des Pferdezuchtverbandes Baden-W├╝rttemberg Dieter Doll (Bad Ditzenbach) in allen Teilkriterien sehr gut bewertet, wurden bei der Schlusskommentierung insbesondere ihre ausgezeichneten Grundgangarten und die herrliche Typauspr├Ągung (jeweils mit der Note 9.0 bewertet) hervorgehoben und die begehrte Staatspr├Ąmien Anwartschaft vergeben!

    Die
    erste Stutenleistungspr├╝fung des Jahres 2013 fand traditionell am Haupt- und Landgest├╝t Marbach/Lauter (Baden-W├╝rttemberg) statt. Unsere Jungstute St.Pr.A. La Vie en Roses (Londonderry) aus unserer St.Pr.St. Roseland (Regazzoni - World Cup I - Weingau) stellte sich - bestens vorbereitet durch ihren Ausbilder Wolfgang Arnold (Hayingen-Ehestetten) - den kritischen Augen des Richterkollegiums im Freispringen, ├ťberpr├╝fung der Grundgangarten und der Rittigkeit im Fremdreitertest.

    Die Richter Zuchtleiter Gert Gussmann (T├╝bingen) und Heiner Eppinger (M├╝nsingen)   belohnten die sehr ausgeglichenen Leistungen unserer Jungstute mit einer Gesamtnote von 7.76. Damit belegte St.Pr.A. La Vie en Roses sowohl im Dressurindex (Schritt, Trab, Galopp und Rittigkeit) als auch in der Gesamtwertung den hervoragenden Rang der Reservesiegerin.

    Nachdem nun alle Voraussetzungen erf├╝llt sind erh├Ąlt unsere
    La Vie en Roses (Londonderry - Regazzoni - World Cup I) das wertvolle Pr├Ądikat einer St.Pr.St. (Staatspr├Ąmienstute).
     
  • Leistung des Vaters:
    Der 1995 geborene Londonderry (Lauries Crusador xx - Warkant) war Sieger der Hannoveraner K├Ârung 1997, Bundeschampion der vierj├Ąhrigen Hengste und 2001 Vize-Bundeschampion der 6j├Ąhrigen Dressurpferde in Warendorf. Mittlerweile kann er unter Wolfhard Witte (Celle) erste Erfolge in der schweren Dressurklasse aufweisen. Bei makellosen Exterieur, trockener Textur und plastischer Bemuskelung ist er insbesondere hinsichtlich Gro├člinigkeit, Typ und Ausdruck als Championatstyp der Sonderklasse anzusehen, Attribute die er auch stark abgesichert an seine Nachkommen weitergibt.

    Londonderry erweist sich als Volltreffer hinsichtlich seiner durchschlagenden Dressurvererbung, sein Sohn Locksley II (aus einer Mutter von Weltmeyer) wurde ebenfalls Bundeschampion der vierj├Ąhrigen Hengste, der ehemalige Celler Landbesch├Ąler Londontime (aus einer Mutter von Walt Disney I) wechselte Mitte Oktober 2006 f├╝r den Rekordpreis von 510.000 Euro den Besitzer. Londonderry's Tochter La Perla gewann 2004 das Bundeschampionat der dreij├Ąhrigen Reitpferde.

    Sein Vater Lauries Crusador xx wurde vom legend├Ąren Maas J. Hell in England entdeckt und 1990 f├╝r das Zuchtgebiet Hannover gek├Ârt. Er erfreute sich von Anfang an einer ├╝beraus gro├čen Beliebtheit bei den Z├╝chtern, so kann der Vererber mittlerweile ca. 1.560 FN-registrierte Nachkommen vorweisen. Die z├╝chterische Geschichte von Lauries Crusador xx war von Beginn an eine musterg├╝ltige Erfolgsstory: 103 mit der Staatspr├Ąmie ausgezeichnete Stuten und 39 gek├Ârte Hengsts├Âhne zeugen auf beeindruckender Weise von der Vererbungskraft des Vollblutbesch├Ąlers. Im Jahre 2006 wurde Lauries Crusador xx als erster Vollbluthengst mit dem Titel "Hannoveraner Hengst des Jahres" ausgezeichnet..

    Londonderry's Mutter Windsor Queen ist Vollschwester zum Hengst Wallstreet Kid, der in den USA deckt. Sie stammt ab vom Warkant , der in Wanessa (M├╝nchen 1991) und Wahajama (Warendorf 1998) schon mehrere Bundeschampions stellte. ├ťberdies ist er best├Ąndiger "Hof-Lieferant" der Verdener Auktionen, wo u. a. Wanessa, Wahajama, Wart ab, Wilberforce u. v. a. zu Rekordpreisen versteigert wurden. Vielfach kommt bei diesen Spitzenpferden die Abstammungskombination Warkant-Eiger I, wie sie auch bei Londonderry vorliegt, zum Tragen
    .
     
  • Leistung der Mutter:
    Im Jahr 2001 wurde die Stute Roseland (Regazzoni - World Cup I) 4j├Ąhrig hocherfolgreich in Reitpferdepr├╝fungen vorgestellt. Sie gewann ├╝berlegen - Fremdreiternote Inge Schmezer (Hanstedt) 9.5 - das Baden-W├╝rttembergische Landeschampionat der 4j├Ąhrigen Stuten und Wallache. Als amtierende Landeschampionesse war Roseland bei den Bundeschampionaten 2001 in Warendorf am Start und war dort achtbeste Stute ihres Jahrgangs.

    Auf der staatlichen Verbandsstutenschau 2001 in Weilheim-Teck wurde Roseland mit einem 1ten Preis pr├Ąmiert, war Reservesiegerin der 4-5j├Ąhrigen und wurde mit der Staatspr├Ąmienanwartschaft ausgezeichnet

    In 2002 war Roseland hocherfolgreich in Dressurpferdepr├╝fungen der Klasse L und gewann  u.a. die Bundeschampionats Qualifikationen von T├╝bingen und Nellingen. Als ersten H├Âhepunkt der Saison gewann Roseland das Baden-W├╝rttembergische Landeschampionat der 5j├Ąhrigen Dressurpferde.

    Der zweite Saisonh├Âhepunkt war die SLP (Stutenleistungspr├╝fung) in Schw├Ąbisch Hall welche Roseland als ├╝berlegene Pr├╝fungsssiegerin beendete. Hier legte Roseland mit den Einzelnoten Springen 7.0, Trab 9.0, Galopp 9.0, Schritt 10.0 und Rittigkeit 10.0 und der Gesamtnote 8.9 ein ph├Ąnomenales Ergebnis vor. Dies ist das beste Pr├╝fungsergebnis welches bislang in Baden-W├╝rttemberg erreicht wurde. Nach Erf├╝llung der staatlichen Vorgaben wurde Roseland mit dem Titel St.Pr.St. (Staatspr├Ąmienstute) ausgezeichnet.

    Aufgrund der ├╝berragenden Eigenleistungen und der Erfolge des Stutenstammes wurde Roseland im Jahr 2003 in das SRSt. (Sportstutenregister) des Pferdezuchtverbandes Baden-W├╝rttemberg aufgenommen. Seit dem Jahr 2006 ist Roseland als vollwertige St.Pr.St. im Hannoveraner Verband e. V. aufgenommen.
     
  • Leistung der Grossmutter:
    Die Gro├čmutter Warmbrunnen (von World Cup I - Weingau) stammt aus der renomierten Zucht von Volkmar von der Decken (Freiburg-Oederquardt) und fand nach Erfolgen in Reitpferdepr├╝fungen 5j├Ąhrig ├╝ber die Verdener Auktion in die Zucht.

    Warmbrunnen brachte bislang Fohlen von Werther (2x), Davignon I (2x), Regazzoni (2x), Caletto III, Feingold und Royaldik.  Warmbrunnen stellte mehrere Auktionspferde (Hann. Elitefohlen- und Eliteauktion Verden/Aller, Fohlenauktionen in  Riedlingen und Hammberger Hof) und mehrere hocherfolgreiche Dressurpferde wie der mehrfache Bundeschampionats Teilnehmer und mittlerweile bis Dressur Intermediaire I international erfolgreichen Dior (Davignon I) und die zweifache Landeschampionesse und Bundeschampionats Teilnehmerin St.Pr.St. Roseland (Regazzoni) .
     
  • Direkte Mutterlinie
    Bei unseren Betrachtungen und Aussagen zur Vererbungsleistung beziehen wir uns grunds├Ątzlich nicht auf die Verwandschaft des weitl├Ąufigen Stutenstammes (Stammbegr├╝nderin Jahrgang 1915) sondern wir beziehen uns ausschliesslich auf die direkte Mutterlinie beginnend mit der jeweiligen Mutter unserer eigenen Zuchtstute DE 331314425783
    Warmbrunnen (World Cup I - Weingau - Durban).

    Die Mutter unserer eigenen Zuchtstute Warmbrunnen war die 1969 geborene hannoveraner Fuchsstute DE 331317333669 Weinleben (Weingau - Durban - Feo) aus ├╝beraus erfolgreichen Zucht von Georg von der Decken - 21734 Oederquardt.

    Die Stute Weinleben brachte neben dem Deckhengst Agram (Argus - Weingau - Durban) und dem in Dressurpr├╝fungen der Kl. S (Prix St. Georges) erfolgreichen Warengo (World Cup I - Weingau - Durban) auch drei ├╝berragende Zuchtstuten hervor - welche wieder ihrerseits allesamt hocherfolgreiche Championatspferde und international erfolgreiche Dressurpferde hervorbrachten. Die Gewinnsumme aller direkten und indirekten Nachkommen der Weinleben (Weingau - Durban - Feo) bel├Ąuft sich auf stattliche ~180.000 EUR.

    DE 331314406475 Atlanta (Argus - Weingau - Durban)

    Nachkommengewinnsumme

    ~30.000 EUR

    DE 331314428183 Bini Bo (Bolero)

    Dressurpr├╝fungen der Kl. S (Grand Prix Special)







    DE 331314416178 Grandenweise (Grande - Weingau - Durban)

    Nachkommengewinnsumme

    ~19.000 EUR

    DE 343430496396 Feinsinn (Fidermark)

    Dressurpr├╝fungen der Kl. S (Intermediaire I)







    DE 331314425783 Warmbrunnen (World Cup I - Weingau - Durban)

    Nachkommengewinnsumme

    ~18.000 EUR

    DE 331316770493 Dior (Davignon I)

    Dressurpr├╝fungen der Kl. S (Intermediaire I)

    DE 373732017397 Roseland (Regazzoni)

    Reitpferde- und Dressurpferdechampionate

    DE 473730332905 Wells Fargo (Worldly I)

    Reitpferdechampionate









     
  • Hannoveraner Stutenstamm
    Hannoveraner Stutenstamm 1191504 der Dallas (Donner Ja)
    Michaelis, Oberende (Osterholz) Region Stade

.waelderhof.de - Dressur | Pferde | Zucht | Aufzucht
Lochenrain 5, 78609 Tuningen, Germany
Phone: +49(0)7464-96224, Mobile: +49(0)160-8478694
eMail:
info@waelderhof.de

Copyright 2000-2015 ÔÇô Alle Rechte vorbehalten